Das aus vielen Einzelkomponenten bestehende, sehr komplizierte Gerinnungssystem weist eine Reihe angeborener und erworbener Störungen auf, die sowohl mit einer erhöhten Gerinnbarkeit (siehe auch Thrombose), als auch mit einer erhöhten Blutungsneigung einhergehen können.

gerinnungsstoerungen-leipzig
Gerinnselbildung aus Blutplättchen und
Firbirnfäden

Vor allem die Thromboseneigung wird durch Ruhigstellung der Beine (nach Operationen, Unfällen), bei Reisen oder durch Pille und Schwangerschaft verstärkt und kann dann zu lebensbedrohlichen Komplikationen führen.

Man kann heute viele Gerinnungsstörungen bereits genetisch nachweisen, wie Faktor V und II Mutation, oder im Labor bestimmen, wie bei Antiphospholipidantikörper.

Die betroffen Patienten werden von uns gezielt beraten und in Risikosituation begleitet.